Direkt zum Abschnitt springen: Tagestouren | Mehrtagestouren | Weitere Informationen

Tages- und Mehrtagestouren

Die Tagestouren werden meist mit unserer großen Banka angefahren, die Platz für ca. 15 – 20 Taucher bietet. Die Dive Spots der Touren sind: Cabilao, Balicasag, Panglao, Sumilon, Santander, Siquijor, Olango, Pamilacan und die Cevera Shoal. Wir unterscheiden Tagestouren und Mehrtagestouren mit zusätzlichen Übernachtungen in ortsansässigen Resorts.

Cabilao, Sumilon, Panglao und Santander werden als Tagestouren angefahren, Siquijor, Olango, Pamilacan und die Cevera Shoal sind Mehrtagestouren. Die Mehrtagestouren werden individuell geplant und durchgeführt, wenn genügend Interessierte unter den Tauchern dabei sind.

Cebu umgebende Inseln

Tagestouren

Cabilao befindet sich zwischen den Inseln Bohol und Cebu. Die kleine Insel ist ein großartiger Ort, um sich in der Natur zu entspannen und die Umgebung zu genießen. Der Hauptgrund, weshalb die meisten Besucher nach Cabilao kommen, ist die Möglichkeit in den wundervollen Riffen der Insel zu tauchen und dabei Cabilaos berühmte Hammerhaie zu sehen. Diese befanden sich früher zu bestimmten Jahreszeiten früh am Morgen in den Gewässern. Heutzutage werden auf Cabilao allerdings nur noch selten diese faszinierenden Tiere gesichtet.

Sumilon ist nicht nur bekannt für Walhaisichtungen, auch verschiedene Rochen sowie Schwarz- und Weißspitzenriffhaie können hier bestaunt werden. Sumilon ist eine faszinierende Entdeckung für den Naturliebhaber. Es ist das erste Meeresschutzgebiet des Landes, wo die Natur unangefochten an erster Stelle steht. Sie liegt inmitten kristallklaren Wassers und ist gekennzeichnet durch üppige Vegetation, einen unberührten See, die Ausdehnung einer weißen Sandbank und einen der besten Tauchpspots der Visayas.

Santander befindet sich am südlichen Ende von Cebu. Gelegen in der Meerenge zwischen Negros und Cebu ist dies ein sehr strömungsreicher Tauchplatz, der sehr viel Abwechslung bietet. Hier besteht die Möglichkeit auf eine Vielzahl verschiedener Schnecken zu treffen und mit etwas Glück sogar die eleganten Geistermuränen zu entdecken.

Balicasag (wird derzeit nicht angefahren) ist einer unserer persönlichen Lieblingsspots: Makrelenschwärme so groß, dass sich die Oberfläche verdunkelt, Barrakudaschwärme, bei denen die Größe der Barrakudas einem Respekt einflößen und Schildkröten satt. Die Insel ist ein Korallenriff und zu einem Meeresschutzgebiet erklärt worden. Die Magie von Balicasag liegt unter dem tiefen blauen Meer und bietet viele Höhepunkte. Sie bietet einen der schönsten Schnorchel- und Tauchspots auf den Visaya-Inseln.

Tagestour anfragen

Mehrtagestouren

Siquijor, die sagenumwobendste Insel der Philippinen; hier wird in einem sehr schönen Resort einmal übernachtet und mehrere Tage lang die Unterwasserwelt der Insel erkundet. Die Zeit der Hexen und Zauberer ist längst vorbei, doch beflügeln gerade nachts Geschichten und Legenden die Fantasie der Filipinos.
Siquijor ist die magische und mystische Insel der Philippinen, die zum Teil zu Negros Oriental gehörte und zu dieser Zeit „Insel des Feuers“ genannt wurde. Weiße Sandstrände bilden den größten Teil der 102 Kilometer langen Küstenlinie der kleinen Insel von Siquijor. Man sagt, es gibt hier Schamanen, Zauberer und Hexen. Wegen dieses Aberglaubens bleiben viele Filipinos nicht über Nacht auf dieser Insel.

Pamilacan bedeutet in der Landessprache: „Ruheplatz der Mantas“. Nach einer Übernachtung auf Bohol starten wir früh am Morgen zum Whale- und Dolphin-Watching. Danach und mit etwas Glück gelingt es Ihnen vielleicht, einen der namensgebenden Riesen der Insel unter Wasser zu treffen.

Cevera Shoal ist eine Untiefe Mitten im Meer. Das auf 20 Meter abfallende Plateau beherbergt eine große Kolonie Seeschlangen. Ist das Riff auch nicht so beeindruckend, kann man doch ab und an diverse Haie und Napoleonfische beobachten. Dieser Spot wird in Kombination mit Übernachtung auf Bohol angefahren und ist bei oft starker Strömung eine Herausforderung selbst für erfahrene Taucher.

Olango liegt im Norden von Cebu nahe Mactan und die Riffe der Insel sind zum Naturschutzgebiet erklärt worden. Hier findet man einen großen Fischreichtum und prächtige Korallengärten. Außerdem gibt es hier auch große Seegraswiesen und rund um diese spielt sich ein vielfältiges Treiben ab. Mit etwas Glück kann man in den frühen Morgenstunden sogar auf Fuchshaie treffen.

Mehrtagestour anfragen

Weitere Informationen

Die Verpflegung der Touren erfolgt entweder durch Snacks (süße Brötchen, Softdrinks, Kaffee, Tee und Trinkwasser) oder mit einem Frühstück und einem frisch zubereiteten Barbecue mit frischem Fisch, Fleisch, Beilagen wie Gemüse, Reis und Salat. Die Verpflegung mit Snacks ist laut Beschreibung im Tagestourpreis enthalten. Das Barbecue wird nach Aufwand zubereitet und abgerechnet. Softdrinks und Trinkwasser sind kostenlos erhältlich. Bis zu 3 Tauchgänge mit einer maximalen Tauchzeit von 60 Minuten je Tauchgang können während der Tagestouren gemacht werden.